Überspringen zu Hauptinhalt

Best Travel in 2021

Lonely Planet zeichnet "Le Vie di Dante" aus


Die Reisebibel Lonely Plante hat in ihrem Weltbericht über Reiseziele, die man unbedingt gesehen haben muss, „Le Vie di Dante“ als einziges italienisches Reiseziel angeführt! „Le Vie di Dante“ wurde in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ als Vorbild für langsamen Tourismus angegeben (lonelyplanetitalia.it/best-in-travel).

Die Wege Dantes sind den Orten gewidmet, die der berühmteste aller Dichter während seines Exils in Toskana und Emilia Romagna durchquerte. Für die Ausgabe 2021, die mittlerweile fünfzehnte, hat Best in Travel seine Kategorien neu organisiert: „Orte und Menschen, die echtes Engagement für die Gemeinschaft, Vielfalt und Nachhaltigkeit zeigen. Wir haben Raum für all jene geschaffen, die ein nachahmenswertes Beispiel darstellen, ohne zwischen Orten, Institutionen, Vereinen oder Privatpersonen zu unterscheiden.“ 
Eine großartige Gelegenheit für unsere Reiseroute im Zeichnen der Slow-Philosophie, die sich auf verschiedene Weise zurücklegen lässt: mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Zug entlang der alten Eisenbahnstrecke Faenza/Florenz. Denn Best in Travel erreicht immerhin zwei Milliarden Menschen, 18 Millionen davon sogar über die italienischen Kanäle des Guides.

Diese Gelegenheit wird auch die Bewerbung der zahlreichen Initiativen umfassen, die anlässlich des siebenhundertsten Jahrestages seit Dantes Tod in den Regionen Emilia Romagna und Toskana stattfinden werden: von den außergewöhnlichen Kunstausstellungen in Ravenna und Forlì bis hin zu den Festivaltagen in Rimini, die dem Mythos von Paolo und Francesca gewidmet sind.

Le Vie di Dante sind eine Reiseroute im Zeichen des Slow Tourism zwischen Kunst und Kultur, Kunsthandwerk, Kulinarik und Natur, auf der es alte Paläste, romanische Kirchen, kleine Dörfer, Kunsthandwerksläden und vieles mehr zu entdecken gibt. Neben den „obligatorischen“ Etappen (vom Florentiner Baptisterium San Giovanni bis hin zu Dantes Grab in Ravenna) mangelt es nicht an originellen Vorschlägen, wie dem Besuch der 33 berühmten Dante-Grabsteine im mittelalterlichen Stadtviertel von Florenz, dem Trekking bis zur Einsiedelei von Gamogna (im Ram Marradi), einem Zwischenstopp in der Tanaccia-Höhle in der Vena del Gesso von Brisighella oder dem Besuch des Palazzo Milzetti in Faenza.

In jeder der 7 Gemeinden, durch welche sich die Wege Dantes schlängeln, mangelt es dank traditioneller Gerichte und typischer Produkte nicht an leckeren Tipps und gastronomischen Eindrücken rund um Essen und Wein.

Alle auf dem Portal angeführten Unterkünfte entsprechen einem Auflagenverzeichnis, das von den Betreibern selbst genehmigt und geteilt wurde, um die Standards der teilnehmenden Unterbringungseinrichtungen und Dienstleistungserbringer festzulegen.

Erkunden Sie alle Wege Dantes

An den Anfang scrollen